Frauen wieder auf Kurs!

Geschrieben von Anja Löwenberg am . Veröffentlicht in Spielberichte Frauenmannschaft

SCU - Bröltaler SC 2:1 (0:0)

Am Sonntag, den 8. November, empfingen die Damen vom SCU den Gegner aus Bröltal in der Bubi-Gilgen-Arena. Nach einem schlechten Saisonstart in der Bezirksliga mit schwacher Besetzung, die aus einigen Abgängen und Verletzungen resultierte, rutschten die Uckeratherinnen kurzzeitig auf den vorletzten Platz der Tabelle ab. Mit einem Auswärtssieg vor zwei Wochen in Bergisch Gladbach kämpften sie sich jedoch wieder aus dem Tabellenloch und sammelten neue Motivation für das anstehende Heimspiel gegen Bröltal.

 

Schon zu Beginn der ersten Halbzeit zeigten die Frauen den Drang zum gegnerischen Tor und erspielten sich einige Torchancen, konnten diese aber nicht erfolgreich nutzen. Nach einem Foulspiel an Anne Schopp vergab der Schiedsrichter zurecht einen Freistoß für den SCU. Diesen konnte Anja Löwenberg zum erlösenden 1:0 verwandeln. Es gelang den Uckerather Damen zunächst aber nicht, die Führung auszubauen. Stattdessen mussten sie kurz vor der Halbzeit den Ausgleich hinnehmen, nachdem die Gegnerinnen aus Bröltal durch einen Freistoß in den Strafraum gelangten und verdient das ärgerliche 1:1 erzielten.
Auch in der zweiten Halbzeit vergaben die Frauen vom SCU zu viele Torchancen. Der anhaltende Kampfgeist wurde letztlich aber doch belohnt, als Anna Pogoda nach schönem Zuspiel den Ball ins Tor bombte. Darauf folgten mehrere gefährliche Angriffe des Bröltaler SCs, die die Uckeratherinnen jedoch abwehren konnten und sich schließlich die drei wichtigen Punkte sicherten.

Nach diesem Sieg belegen die Frauen vom SCU nun den sechsten Platz in der Bezirksliga. Am kommenden Sonntag erwarten die Damen den DJK SSV Ommerborn Sand in Uckerath und hoffen auf einen erneuten Heimsieg, um in der Tabelle wieder weiter nach oben zu rutschen.

Für den SCU spielten: Patrizia Naujoks, Laura Szurowksi, Lara Armborst, Anja Löwenberg, Jennifer Niemczyk, Franzi Buchen, Steffi Stübler, Sarah Monnens, Lisa Kalbfuß, Anna Pogoda, Anne Schopp, Nathalie Stumpf und Marietta Kirstges.