Unglückliche 2:1 Niederlage der Damen in Allner-Bödingen

Geschrieben von RüHi am . Veröffentlicht in Spielberichte Frauenmannschaft

Beim aufstrebenden Gastgeber zeigten unsere Damen ein engagiertes und mutiges Spiel. Da der Schiedsrichter jedoch durch einige wenige kuriose Entscheidungen Einfluss aufs Spielgeschehen nahm und wir zudem unsere guten Torchancen nicht nutzten, fuhren wir mit leeren Händen nach Hause !  

 

 

Nachdem die Damen am vergangenen Wochenende ein tolles Spiel gegen Hohkeppel gezeigt hatten, fuhren diese hochmotiviert nach Allner bzw. Lauthausen. Die Gastgeber haben die letzten Begegnungen in der Bezirksliga allesamt gewonnen. Dies zeigt über welchen ausgezeichneten Kader sie verfügen. Zudem wird die Mannschaft bereits seit Wochen durch Spieler aus der 1. Mannschaft unterstützt und dies führt naturgemäß zur Erhöhung des Leistungsniveaus. 

Mit dem Anpfiff knüpften wir sofort an die Leistung der vergangenen Woche an. Aus einer sicheren Abwehr spielten wir sicher und gekonnt nach vorne. Leider konnten wir die gut vorgetragenen Angriffe nicht konsequent zu Ende spielen und ein Tor erzielen. Etwa in der 30. Minute bekamen die Gastgeber einen berechtigen Freistoß an der linken Strafraumgrenze zugesprochen. Die Bödinger Spielerin jagte den Ball unhaltbar zum 1:0 in den Winkel. Mit diesem Treffer verloren wir etwas den Faden, obwohl wir zuvor mehr Spielanteile zu verzeichnen hatten. Kurz vor dem Halbzeitpfiff starteten wir noch einmal einen Angriff über die linke Seite. In Höhe des linken Strafraumecks verlor unserer Spielerin den Ball an die Bödinger Verteidigerin. Beim anschließenden Befreiungsschlag trat diese in den Boden und kam aus dem Tritt. Fassungslos machte uns dann das Ertönen der Schiedsrichterpfeife, der Freistoß für Allner-Bödingen pfiff. Na ja, zumindest zauberte diese Entscheidung ein Schmunzeln in die Gesichter vieler Anwesender. 

Mit diesem Ergebnis ging es dann in die Halbzeitpause. 

In der zweiten Halbzeit erhöhten wir den Druck und es rollte ein Angriff nach dem anderen auf das Tor der Gastgeberinnen. Etwa in der 60. Minute bekamen wir auf der rechten Seite einen Freistoß zugesprochen. Die scharfe Hereingabe konnte die Abwehrspielerin von Allner-Bödingen nur ins eigene Gehäuse klären. Der Jubel in unseren Reihen war groß und der verdiente Ausgleich war endlich da. 

Kurz darauf wurde der Ball aus unserem Mittelfeld in die Schnittstelle gespielt. Paula Petersen konnte den Ball kurz vor dem gegnerischen Strafraum aufnehmen u. wollte sich gerade von ihren Gegenspielerinnen absetzen, als sie am Trikot festgehalten wurde und dadurch den Ball verlor. Der Schiedsrichter zeigte nun der Spielerin aus Allner die verdiente Gelbe Karte. Anstatt jedoch einen Freistoß in aussichtsreicher Position für uns zu pfeifen, gab er nur Einwurf für den SCU, da der Ball infolge des Fouls die Seitenlinie überquert hatte. Der Schiedsrichter führte aus, dass er Vorteil hätte laufen lassen, war jedoch wahrscheinlich der Einzige der diese Situation so erfasst hatte. Da fehlen einem die Worte !

Kurz vor Schluss kam es zu einem Laufduell zwischen einer Spielerin der Gastgeber und dem SCU. Beim Dribbeln kam die Bödinger Spielerin ohne große Fremdeinwirkung zu Fall und verlor den Ball. Falsch ! Da der Schiedsrichter hier Freistoß für Allner pfiff, hatten sie wieder Ballbesitz. Die herausragende Schützin der Gastgeberinnen konnte auch diesen Freistoß zur knappen Führung der Gastgeber verwandeln. Sehr bedauerlich, denn so verloren wir dieses Spiel knapp mit 2:1.

Es war ein engagiertes und kampfbetontes Spiel zweier Mannschaften, wo sich die meisten Spielerinnen schon seit Jahren kennen. Obwohl für beide Mannschaften viel auf dem Spiel stand, war es jederzeit fair !