B 1 bringt 3 Punkte aus Wegberg mit !

Geschrieben von RüHi am . Veröffentlicht in Spielberichte B-Junioren

Nach dem 4:2 Auswärtssieg gegen den FC Wegberg-Beeck werden die ersten 3 Punkte eingefahren !

Fußballverband Mittelrhein lässt grüßen und so lernten wir gleich am 2. Spieltag in der Bezirksliga, bei der Reise nach Wegberg, den äußersten Rand des Verbandes kennen. 

Mit Beginn des Spiels schien es so, als ob wir uns die Anfahrtsstrapazen bereits aus den Gliedern geschüttelt hatten, denn die Mannschaft begann mit Tempo und Engagement. So waren bereits in den ersten Minuten ein paar gekonnte Angriffsbemühungen unseres Teams festzustellen. In der 10. Minute jedoch kamen die Wegberger das erste Mal vor unser Tor und waren direkt branntgefährlich. Den Schuss aus kürzester Distanz konnte unser sehr guter Torhüter Maurice entschärfen. Danach ging es wieder in Richtung Gastgebergehäuse. 

In der 12. Minute bekam Robin den Ball mustergültig in den Lauf gespielt. Nachdem er bereits in den Strafraum der Wegberger eingedrungen war, wurde vom Verteidiger regelwidrig zu Fall gebracht und der Schiedsrichter zeigte auf den Punkt. Den fälligen Strafstoß verwandelte Simon sicher zur 1:0 Führung. Wenige Minuten später hätten wir die 2:0 Führung erzielen müssen, denn Robin verlängerte einen langen Ball auf Henry, der leider mit einem Flachschuss am gegnerischen Torhüter scheiterte. 

Von diesem Zeitpunkt drehte sich der Spielverlauf. Die Wegberger übernahmen das Kommando. In der 20. Minute hatten die Gastgeber zwei dicke Chancen und scheiterten nur denkbar knapp. Unser Team hatte nun vollkommen die Spielkontrolle verloren. Wir standen zu weit von den Gegenspielern weg, bekamen keinen Zugriff mehr und liefen nur noch hinterher. Die Jungs aus Wegberg spielten uns jetzt regelrecht an die Wand. 

In der 23. Minute wurden die Wegberger Bemühungen belohnt, wobei wir die Schützenhilfe leisteten. Ein Anspiel von unserem Torwart Maurice zu Simon, spielte dieser zu kurz zurück. Bei dem folgenden Pressschlag zwischen Maurice und dem Wegberger Stürmer, fiel diesem der Ball wieder vor die Füße und die Gastgeber konnten zum 1:1 ausgleichen. 

Danach bestimmten weiterhin die Wegberger die Partie. Erst in der 29. Minute konnte unser gut aufgelegter Lennard sich auf der linken Seite super durchsetzen. Nachdem er durch die Wegberger Hintermannschaft Slalom gefahren war, donnerte er das "Leder" an den Pfosten. Schade.

Zwei Minuten später nahm das Unheil seinen Lauf. Während wir bei dem Wegberger Angriff den Sicherheitsabstand einhielten und dem gekonnten Treiben zusahen, düpierte dieser unsere Abwehr auf das allerfeinste und donnerte die Kugel zur verdienten Führung für die Wegberger in unsere Maschen. Die Uckerather Zuschauer und auch die Spieler rieben sich verwundert die Augen und befürchteten das Schlimmste. 

Glücklicherweise konnten wir in der 34. Minute zurückschlagen. Einen feinen Pass von Simon durch die Schnittstelle der Wegberger Hintermannschaft donnerte Robin mit Links in den oberen linken Winkel. Ein Supertor zum 2:2 !

Alle schienen glücklich, als der Schiedsrichter zur Halbzeit pfiff, denn nun hatte die Mannschaft Gelegenheit sich zu sammeln und ihr Spielsystem und ihre Spielweise zu überdenken. 

Die Halbzeitpause und Ansprache der Trainer schien gefruchtet zu haben. Endlich standen wir enger an den Gegenspielern, gewannen mehr Zweikämpfe und ließen keine so gefährlichen Kombinationen und Torabschlüsse zu. In der 54. Minute spielte Sinan einen wunderbaren Außenristpass auf Robin, der auf der linken Seite auf und davon ging. Die Hereingabe donnerte Henry zur vielumjubelten 3:2 Führung für uns ins Tor. 

Schon zwei Minuten später hatten wir wieder Gelegenheit zu jubeln. Unser bester Spieler Lennard zog von der linken Seite nach innen und hämmerte den Ball aus 20 Metern flach ins rechte Eck. Perfekt und ein ganz wichtiges Tor. Wir hatten das Spiel jetzt im Griff, nur in der 76. Minute mussten die Uckerather noch einmal tief durchatmen, denn der Flachschuss eines Wegbergers zischte nur hauchdünn an unserem Tor vorbei. Kurz vor dem Abpfiff hatte Eric bei einem Konter noch die Möglichkeit auf 5:2 zu erhöhen, doch sein Schuss ging knapp am Tor vorbei. 

Jungs, das hat Nerven gekostet. Viele Bälle wurden dem Gegner unnötig in die Füße gespielt, so dass wir immer hinterliefen, bzw. dies nur unzureichend erfolgte, so dass die Gastgeber uns eine zeitlang uralt aussehen ließen. Wir müssen das Tempo noch deutlich erhöhen, viel mehr Laufarbeit verrichten (u.a. freilaufen) und miteinander Fußball spielen. Trotzdem habt ihr eine tolle Moral bewiesen, indem ihr euch nach der schlechten Phase ins Spiel hinein gekämpft habt. Außer Lennard, dessen Leistung ich eben schon gewürdigt hatte, möchte ich hier noch kurz Robin erwähnen, der sich viele Laufduelle geliefert hat und immer wieder für Gefahr sorgte und keinen Ball vorloren gab. Zuletzt noch ein Wort zu unserem Torwart Maurice !  Toll, wie er die Mannschaft von hinten dirigiert hat. Absolut souverän und sicher im Strafraum und zudem hat er uns mit einigen Paraden im Spiel gehalten.