B 1 - Knapper Sieg gegen Wegberg-Beeck

Geschrieben von RüHi am . Veröffentlicht in Spielberichte B-Junioren

Im ersten Heimspiel dieser Saison gelang unserer B 1 ein knapper 1:0 Heimsieg. Da wir insbesondere in der 2. Halbzeit zahlreiche hochkarätige Chancen fahrlässig liegen ließen, mussten wir bis zum Ende um den Sieg zittern !

 

Da wir bereits im Hinspiel in Wegberg erfahren haben, wie spielstark der Gegner zeitweise in der Lage war zu agieren, waren wir gewarnt. Mit dem Anpfiff rannten die Wegberger direkt los und versuchten uns noch am eigenen Strafraum zu pressen, so dass der Spielaufbau nicht so richtig in Gang kommen wollte. 

 

In der 5. Minute konnten wir uns im Mittelfeld jedoch schön freispielen. Einen gefühlvollen Pass von Johannes konnte Oscar in der Spitze aufnehmen und zog von dort in Richtung gegnerisches Tor. Da der Wegberger Torwart jedoch unseren Stürmer regelwidrig zu Fall brachte, zeigte der Referee auf den Punkt. Leider konnte Simon den Gästetorhüter nicht überwinden, da dieser den nicht schlecht geschossenen Elfmeter noch besser parierte. Schade, denn diese Führung hätte das Spiel sicherlich etwas beruhigt. So blieb es ein lauf- und kampfstarkes Spiel, wobei die Zuschauer nicht ganz so oft schöne Spielzüge geboten bekamen. 

So mussten die Zuschauer bis zur 20. Minute warten, bis wir uns erneut eine gute Torchance erspielten. Einen schönen Pass von Lennard in die Spitze konnte Robin aufnehmen. Da er aber den direkten Abschluss versäumte und der nachfolgende Querpass auf Oscar zu ungenau war, verpuffte diese wirklich gute Gelegenheit. Direkt eine Minute später bekamen wir eine Ecke, die von der rechten Seite reingezogen wurde. Den Kopfball setzte Johannes leider knapp über das Wegberger Gehäuse. 

Da sich beide Mannschaften in der Folgezeit nur wenig Raum ließen, waren auch kaum gelungene Passkombinationen zu sehen. Trotzdem zeigten beide Teams ein intensives Spiel. Mit dem torlosen Unentschieden ging es dann auch in die Halbzeitpause. 

Kurz nach Beginn der zweiten Halbzeit bekamen wir aus aussichtsreicher Position einen Freistoß zugesprochen. Leider zirkelte Johannes das "Leder" ungefährlich in die Arme des Gästetorhüters. Aus diesen Standardsituationen müssen wir gefährlichere Aktionen entwickeln. Dies zeigte sich noch ein weiteres Mal in der zweiten Halbzeit, wo wir auch einen Freistoß aus guter Position kläglich verballerten. 

Die Mannschaft kämpfte jedoch unentwegt weiter und es war ihr anzumerken, dass sie an diesem Tag die 3 Punkte zu Hause einfahren wollte. 

Nur eine Minute später konnte sich der wiedergenesene Lennard auf der linken Seite durchsetzen und zog von dort in Richtung gegnerisches Tor. Aber auch hier konnte der sehr gute Gästekeeper den guten Schuss von Lennard parieren und einen Rückstand der Wegberger verhindern. 

In der 58. Minute sahen die Zuschauer einen der schönsten Angriffe unseres Teams. Aus dem Mittelfeld kombinierten wir uns elegant nach vorne. Dann erfolgte ein wunderschöner Pass auf die linke Seite. Mit Tempo wurde der Angriff nach vorne getragen. Dann erfolgte ein Flachpass quer rüber auf die rechte Seite, wo Eric den Ball aufnahm und wunderbar auf den mitgelaufenen Julius zurücklegte. Da Julius etwas zu ungenau visierte, ging der Abschluss über das Tor. Ca. 5 Minuten später war es endlich so weit. Da wir den Aufbau der Wegberger intensiv bekämpften, konnten wir uns noch in der gegnerischen Hälfte den Ball erorbern, bzw. von Simons Fuß prallte der Ball auf den freistehenen Oscar, der die Kugel trocken unten rechts ins Wegberger Gehäuse donnerte. 

Nun merkte man den Wegbergern an, dass sie kurz geschockt waren und die Ordnung verloren, denn bereits eine Minute später hatte Robin eine tausendprozentige Chance, die er leider nicht im Kasten unterbringen konnte. In der Folge reihten sich leider einige absolut hochkaratige Torchancen aneinander, die wir nicht nutzen konnten. In diesen Situationen müssen wir bis zum Ende der Spielsituation voll konzentriert bleiben und den Abschluss suchen. Trotzdem wollen wir nicht vergessen, dass man sich diese Chancen auch erst einmal erspielen muss. Dennoch wäre es zielführend, wenn sich die Spieler gerade im Training diese Situationen vergegenwärtigen, bis zum Abschluss ernst nehmen, den konsequenten Abschluss suchen und nicht versuchen besonders elegante Bogenlampen oder sonstige Kabinettstückchen zu veranstalten.

Da wir aber weiter nach vorne spielten, hatten zunächst Adri und dann Robin nochmals zwei super Chancen, bei denen sie knapp scheiterten. In der 77. Spielminute donnerte Simon den Ball, nach einer feinen Einzelleistung, an den linken Pfosten. Also, das "Runde" wollte einfach nicht in das "Eckige". Glücklicherweise konnten die Gäste aus den zahlreichen Ecken und Freistößen, die sie insbesondere in der 2. Hälfte hatten, kein Kapital schlagen und uns noch ein Ding ins Netz legen.  

Da nächstes Wochenende spielfrei (in der Bezirksliga) ist, haben wir noch zwei Wochen Zeit, um uns weiter in Form zu bringen, was natürlich nur gelingt, wenn Alle zu den Trainingseinheiten erscheinen !