SCU I: Sieg & Platz 3 leichtfertig hergeschenkt!

Geschrieben von SW am . Veröffentlicht in Spielberichte 1. Mannschaft

Sonntag 29.05.16, 29. Spieltag, Bezirksliga Staffel 2

SC Uckerath - SSV Bornheim 1:4 (1:0)

Aufstellung:

Milicki - Krethen, Kir, Bogdanow, Macit (70. Wosch) - Weber, Doktorczyk, Xanthopoulos, Genc, Kossack (46. Müllerke) - Schneider

Tore:
1:0 Doktorczyk (20.), 1:1 (47.), 1:2 (78.), 1:3 (81.), 1:4 (84.)

Nach vier Siegen in Folge war man bis auf Platz 5 vorgerückt und konnte nun mit einem Sieg im direkten Duell auch noch an Bornheim vorbeiziehen. Personell blieb die Decke aber dünn. Zwar war Torjäger Tommy Schneider wieder zurück, doch dafür fehlte Hasan Eryigit an diesem Wochenende. Bis auf diesen Wechsel standen also wieder die gleichen Spieler der Vorwoche auf dem Feld, nur auf den Positionen wurde etwas rotiert. Wie schon am vergangenen Spieltag versuchte man daher zunächst defensiv sicher zu stehen. Dabei hatte man schon früh alle Hände voll zu tun, denn Bornheim legte los wie die Feuerwehr und zwang Milicki mit einem Distanzschuss schon nach wenigen Minuten zu einer Glanzparade. Auch in der Folgezeit war Bornheim das aktive Team und verfehlte mit zwei Schüssen aus der zweiten Reihe knapp das Tor. Erst nach 20 Minuten kam der SCU erstmals zu einer guten Gelegenheit - und nutzte diese direkt! Nach einem Schuss von Chris Xanthopoulos hielt Mike Doktorctyk geschickt die Hacke hin und fälschte das Leder in die lange Ecke ab. Der überraschende Führungstreffer gab nun dem SCU Auftrieb und plötzlich wendete sich das Blatt. Mike Doktorczyk hätte allein vorm Bornheimer Keeper erhöhen können, aber scheiterte. Bis zur Halbzeit hielt man die Gäste nun in Schach und ließ nichts Nennenswertes mehr zu.

Doch wie schon so oft verschlief der SCU den Beginn der zweiten Hälfte. Dieses Mal schenkte man den Gästen den Ausgleich sogar auf dem Silbertablett. Mit einem Rückpass wurde Keeper Fabio Milicki in Bedrängnis gebracht, dem zu allem Überfluss in dieser Szene der Ball auch noch versprang und die Gäste daraufhin ins leere Tor einschieben konnte. Ärgerlich, aber sicher kein Grund jetzt nicht an die gute Phase vor der Pause anzuknüpfen und das Spiel wieder in die richtige Bahn zu lenken. Doch leider bekam man nun nicht mehr viel auf die Reihe. Lediglich Chris Xanthopoulos zwang den Bornheimer Keeper mit einem Schuss von halbrechts zu einer guten Parade. Doch abgesehen von dieser Szene spielte nur noch Bornheim. Milicki rettete derweil mit einer Parade vorläufig das 1:1. Allerdings war auch klar, dass man gewinnen musste, wenn man an Bornheim vorbeiziehen wollte. So wurde offensiv auf zwei Stürmer umgestellt und in der Defensive auf eine Dreierkette. Die erhoffte Offensivwirkung verpuffte allerdings vollkommen, weil man stattdessen dem Gegner hinten leichtfertig die Tore schenkte. Wieder stimmte die Zuordnung nicht, obwohl man Überzahl hatte und so konnten die Gäste zwölf Minuten vor dem Ende in Führung gehen. Leider wieder eine Schablone auf Gegentore vergangener Spiele. In der Schlussphase fing man sich dann noch zwei Kontergegentore, die die Partie endgültig entschieden. Aber auch hier war an Gastgeschenken wieder einiges dabei von zu kurzen Rückpässen oder misslungenen Klärungsversuchen. Am Ende eine unnötige Niederlage, weil man dem Gegner die Treffer auf dem Silbertablett serviert hatte. Heute war man hinten einfach nicht konzentriert genug und vorne ohne Durchschlagskraft. Ein gebrauchter Tag, der nach den erfolgreichen Wochen ja irgendwann mal kommen musste. Damit ist die Chance auf Platz 3 vertan. Mit einem Sieg im abschließenden Spiel beim Schlusslicht Meckenheim wäre aber theoretisch noch Platz 4 in Aussicht, was auch ein toller Saisonabschluss wäre.