SCU I: Das darf man nie verlieren!

Geschrieben von SW am . Veröffentlicht in Spielberichte 1. Mannschaft

Sonntag 11.09.2016, 04. Spieltag, Bezirksliga Staffel 2

Oberkasseler FV - SC Uckerath 3:1 (0:0)

Aufstellung:

Sehl - Weiss, Doktorczyk, Altenfeld, Hilden - Weber (79. Sulejmani), Macit, Eryigit, Kir, Ballnus (64. Kossack) - Reitz

Tore:
1:0 Krause (48.), 2:0 Becker (54., Foulelfmeter), 2:1 Reitz (58.), 3:1 Ross (87.)

Nachdem man zuletzt immer besser in Fahrt gekommen war, wollte man heute in Oberkassel erneut einen Sprung machen und drei Punkte mitnehmen. Personell gab es drei Veränderungen zur Vorwoche. Kapitän Chris Xanthopoulos fehlte urlaubsbedingt. Burak Kir rückte auf seine Position und Andre Altenfeld dafür in die Innenverteidigung. Zudem erhielt Torsten Ballnus den Vorzug vor Sebastian Kossack und Jochen Sehl erhielt seine Chance im Tor für Fabio Milicki. Die Rollen beider Teams waren verteilt. Der Gastgeber noch punktlos, mit dem Rücken zur Wand. Dies spiegelte sich auch in der Spielweise des verunsicherten OFV wieder: Viel Hektik, viel Kick&Rush, aber auch viel Kampf. Da sich der SCU dieser Spielweise anpasste und der kleine Naturrasenplatz zudem ohnehin nicht zu allzu großen Ballstafetten einlud, sahen die Zuschauer zunächst eine Partie ohne viele Torchancen. Doch mit zunehmender Spieldauer kam der SCU besser in die Partie und war vor dem Tor die aktivere Mannschaft. Bis auf einige kleinere Chancen sprang jedoch nicht viel heraus. Die beste Gelegenheit hatte Fatih Macit mit einem Distanzschuss, den der Keeper noch über die Latte lenkte. Langsam aber sicher tastete man sich an den Treffer heran, sodass man zuversichtlich sein konnte, dass dieser im zweiten Durchgang endlich fallen würde.

Doch 5 Minuten Tiefschlafphase unmittelbar nach dem Seitenwechsel stellten die bisherige Tendenz des Spielverlaufs in den Schatten. Nach eigenem Freistoß ließ man sich auskontern und so trafen die Gastgeber zur Führung. Schon kurz zuvor wäre ein solcher Konter beinahe im Netz gelandet. Als nur wenige Minuten später ein vermeidbarer Foulelfmeter dem OFV auch noch das 2:0 einbrachte, hatte man sich das Leben endgültig unnötig schwer gemacht und das Spiel hergegeben. Doch noch war lange nicht Schluss und der SCU zeigte wie schon in der Vorwoche Moral und stemmte sich gegen die drohende Niederlage. Nachdem Burak Kir den Ball durchgesteckt hatte, vollendete Marvin Reitz in die lange Ecke zum Anschluss. Von nun an folgte ein einziger Sturmlauf auf das Gehäuse des FV Oberkassel. Doch der Ball wollte einfach nicht ins Netz. Immer wieder parierte der Schlussmann der Gastgeber stark oder man machte sich selbst gute Torgelegenheiten kaputt indem man zu lange mit dem Abschluss wartete und immer wieder einen Haken zu viel machte. Dann aber fiel er endlich der völlig überfällige Ausgleich. Hasan Eryigit war nach einem Pass frei durch, legte nochmal quer auf Marvin Reitz, der das Leder einschob. Als alle schon zum Jubeln abgedreht waren, hob der Schiedsrichter-Assistent plötzlich völlig überraschend die Fahne. Abgesehen davon, dass es nach einem völlig regulären Treffer ausgesehen hatte, war es auch äußerst unglücklich, dass die Fahne erst viel später noch nachträglich, vermutlich auf Zuruf, gehoben wurde. Alle Proteste nützten nichts. Der SCU war also weiter in Rückstand und vergab vorne weiter aussichtsreiche Gelegenheiten. Da auch ein vertretbarer Handelfmeter nicht gegeben wurde, rannte die Zeit weiter davon und man musste nun zunehmend offensiver werden. Dies ermöglichte dem Gastgeber immer wieder Raum für Konter, von denen sie einen schließlich kurz vor Schluss zur Entscheidung vollendeten. Am Ende stand also eine 3:1 Niederlage zu Buche, die absolut vermeidbar war. Bis auf 5 Minuten war man das gesamte Spiel die bessere Mannschaft gewesen, leistete sich aber hinten in eben diesen Minuten die entscheidenden Fehler und nutzte vorne nur eine der zahlreichen Chancen. So verliert man dann auch Spiele, die man eigentlich gar nicht verlieren darf. Da kann man nur sagen: Mund abwischen und nächste Woche in Hütte besser machen.