SCU I: Last-Minute Schock!

Geschrieben von SW am . Veröffentlicht in Spielberichte 1. Mannschaft

Sonntag 25.09.2016, 06. Spieltag, Bezirksliga Staffel 2

SC Uckerath - Wahlscheider SV 2:2 (0:1)

Aufstellung:

Milicki - Weiss (46. Moschenski), Gashi, Altenfeld, Hilden - Weber (46. Ballnus), Krethen, Eryigit, Kir, Kossack (61. Sulejmani) - Xanthopoulos

Tore:
0:1 Klink (25.), 1:1 Xanthopoulos (64.), 2:1 Ballnus (86.), 2:2 Klink (90+2)

Bes. Vorkommnisse: Milicki hält Foulelfmeter von Schiefer (60.)

Gegen den Wahlscheider SV wollte man vor eigener Kulisse unbedingt drei Punkte mitnehmen, um nicht auf einen Abstiegsplatz zu rutschen. Personell gab es dabei zwei Veränderungen zur Vorwoche. Andreas Hilden rückte für den verletzten Fatih Macit zurück in die Startelf und Urlaubsrückkehrer Chris Xanthopoulos ersetzte den privat verhinderten Marvin Reitz. Nachdem man ganz ordentlich in die Partie startete und mit Sebastian Kossack eine aussichtsreiche Torchance zu verzeichnen hatte, baute man im weiteren Verlauf der Partie immer mehr ab. Wahlscheid kam besser rein und Fabio Milicki musste mehrfach sein Können unter Beweis stellen. Nachdem aber der Wahlscheider Stürmer nach einem langen Ball auf und davon war, war auch Milicki im Tor chancenlos und die Gäste gingen in Führung. Wieder mal ein ziemlich einfaches Gegentor, was den SCU ins Hintetreffen brachte. Momentan kassiert man einfach viel zu leichte Gegentore. In der Folge bauten die Gäste mit der Führung im Rücken auf eine kompakte Defensive und ließen den SCU kommen. Doch leider spielte man viel zu einfallslos, sodass es ohne große Chancen für Uckerath in die Kabine ging.

Nach dem Seitenwechsel hätte Wahlscheid dann schon alles klar machen können, doch die Gäste scheiterten mit einem berechtigten Foulelfmeter am überragenden Fabio Milicki. Dieser gehaltene Elfmeter war der Knackpunkt der Partie. Denn nur wenige Minuten später bediente der gerade erst eingewechselte Gentrit Sulejmani in der Mitte Chris Xanthopoulos, der das Leder zum Ausgleich unter die Latte nagelte. In der Schlussphase drehte der SCU die Partie dann komplett. Von Kapitän Chris Xanthopoulos sprang der Ball zentral vor dem Tor zu Torsten Ballnus, welcher eiskalt zum 2:1 vollstrecke. Es schien als wären die drei Punkte doch noch eingetütet, doch Wahlscheid warf in der Nachspielzeit nochmal alles nach vorne. Der SCU schaffte es nicht mehr für Entlastung zu sorgen und so kam es wie es kommen musste. Ein abgefälschter Schuss landete glücklich vor den Füßen des Wahlscheider Angreifers, der die Gelegenheit ergriff und doch noch in letzter Minute den Ausgleich erzielte. Über die gesamte Partie hinweg gesehen, war dieser Ausgleich sicherlich nicht unverdient, doch wenn man in letzter Sekunde doch noch den Sieg verspielt, ist sowas natürlich immer bitter. Jetzt gilt es in der kommenden Woche in Bornheim die liegen gelassenen Punkte wieder zu holen.