SCU I: Souveräner Auswärtsdreier!

Geschrieben von SW am . Veröffentlicht in Spielberichte 1. Mannschaft

Sonntag 13.11.2016, 13. Spieltag, Bezirksliga Staffel 2

FSV Neunkirchen/Seelscheid - SC Uckerath 0:2 (0:1)

Aufstellung:

Sehl - Gashi, Kir, Krethen - Weber, Eryigit, Eck, Ballnus (81. Sulejmani), Weiss - Xanthopoulos (89. Doktorczyk), Reitz

Tore:
0:1 Ballnus (17.), 0:2 Xanthopoulos (57.)

Das Gastspiel beim FSV Neunkirchen/Seelscheid war der Auftakt der letzten vier Partien des Kalenderjahres, bei denen man allesamt auf Gegner aus dem näheren Tabellenumfeld traf. Die Zielsetzung war daher klar: Möglichst kein Spiel mehr verlieren, bestenfalls alle zu gewinnen. Damit würde man sich nämlich bis zum Winter vorerst der Abstiegssorgen entledigen. Dementsprechend sollte in Neunkirchen der Anfang gemacht werden. Gut war daher, dass sich die Personalsituation deutlich entspannt hatte. So standen mit Chris Xanthopoulos und Marvin Reitz gleich zwei wichtige Offensivkräfte wieder zur Verfügung. Darüber hinaus schien der Mannschaft der Stellenwert der Partie bewusst zu sein, denn gleich von Beginn an zeigte man das notwendige Engagement. Sowohl durch läuferischen Einsatz als auch das entsprechende Zweikampfverhalten kaufte man dem Gegner von Beginn an den Schneid ab. Die Angriffe der Gastgeber landeten entweder direkt beim SCU oder wurden ideenlos wieder abgebrochen. Uckerath dagegen holte sich auch durch die Präsenz bei den zweiten Bällen immer wieder das Leder und spielte gefällig nach vorne. Nach schönem Zuspiel von Marvin Reitz war schließlich Torsten Ballnus vor dem Keeper und vollstreckte eiskalt zur logischen Führung. Auch in der Folge war es der SCU, der die Chancen hatte. Luis Eck und Chris Xanthopoulos scheiterten am Keeper, eine weitere Hereingabe von Xanthopoulos verpasste der einschussbereite Marvin Reitz nur knapp. Zur Halbzeit konnte man dem Team eigentlich nur vorwerfen keinen sicheren Vorsprung herausgeschossen zu haben.

Nach dem Seitenwechsel wollte der Gastgeber dann nochmal Druck aufbauen, doch dies war schon nach wenigen Minuten gegessen und der SCU kontrollierte das Geschehen wieder und stand hinten sicher. Luis Eck und Marvin Reitz hatten vor dem Keeper jeweils die Gelegenheit das Ergebnis zu erhöhen. Schließlich war es dann aber Chris Xanthopoulos, der das Ergebnis auch auf den verdienten Torabstand stellte. Zuvor hatte Niklas Krethen nach starkem Solo Marvin Reitz auf die Reise geschickt, welcher mustergültig querlegte, sodass der Kapitän nur noch einschieben musste. In den restlichen knapp 35 Minuten der Partie entschärfte der SCU jeden Neunkirchener Angriff schon frühzeitig, sodass keine wirkliche Spannung mehr aufkommen sollte. Die Gastgeber hatten Jochen Sehl nicht einmal im gesamten Spielverlauf geprüft. Zwei ansatzweise gefährliche Kopfbälle landeten nur knapp über bzw. neben dem Tor. Am Ende also ein hochverdienter Auswärtserfolg für den SCU, weil man eine vorbildliche kämpferische und läuferische Einstellung an den Tag legte. Dass die Truppe obendrein auch noch guten Fussball spielen kann, zeigte sie ja schon oft genug. Jetzt bleibt nur zu hoffen, dass die Mannschaft diese wichtigen Tugenden nicht wieder vergisst. Nach dem letzten Sieg in Spich hatte es im darauffolgenden Spiel nämlich eine herbe Klatsche zuhause gegen Wachtberg gegeben. Eine solche Wiederholung sollte man daher beim nächsten Spiel in zwei Wochen gegen Niederkassel dann auf jeden Fall vermeiden!