SCU I: Sieg im zweiten Test

Geschrieben von SW am . Veröffentlicht in Spielberichte 1. Mannschaft

Sonntag 05.02.2017, TESTSPIEL

SC Uckerath - Bröltaler SC 6:0 (2:0)

Aufstellung:

Milicki - Schulz (46. Hilden (53. Macit)), Weber, Stricker (46. Eck), Olschewski (46. Demir) - Li.Gashi, Eryigit, Kossack (46. Ballnus), Xanthopoulos, Klinaku - Hühnerberg

Tore:
1:0 Klinaku (32.), 2:0 Klinaku (43.), 3:0 Klinaku (50.), 4:0 Weber (63.), 5:0 Xanthopoulos (82., Foulelfmeter), 6:0 Macit (86.)

Als zweiten Testspielgegner hatte man den A-Ligisten Bröltaler SC zu Gast. Diese Partie stand unter dem Motto "Experimente", denn da beide Innenverteidiger Leart Gashi und Mike Doktorczyk angeschlagen waren, testete man auf dieser Position schon mal für den Fall, dass während der Saison die Innenverteidiger ausgehen sollten. So fanden sich heute Torsten Stricker und Sascha Weber und später auch Chris Xanthopoulos auf dieser Position wieder, die allesamt mit dieser Position eher weniger vertraut sind. Wirklich gefordert wurden sie in dieser Partie allerdings nur selten. Vor allem im ersten Durchgang war der SCU klar tonangebend, vergab aber reihenweise Torchancen. Erst nach einer guten halben Stunde war der Bann gebrochen, als Markus Hühnerberg mit einem Schuss am Pfosten scheiterte und Edon Klinaku das Leder über die Linie drückte. Klinaku erhöhte auch vor der Pause auf 2:0. Nach einer Ecke von Chris Xanthopoulos hatte der bisher stark aufgelegte Bröltaler Keeper das Leder nicht festhalten können und Klinaku konnte dies ausnutzen.

Kurz nach Wiederanpfiff dann die wohl schönste Szene der Partie. In einem wunderbar vorgetragenen Angriff vollendete schließlich Edon Klinaku auf Vorlage von Hasan Eryigit. Zuvor hatte man mit schönem, schnellen Direktspiel den Angriff von hinten konzentriert aufgebaut. Dabei hatte man die komplette gegnerische Hälfte ausgenutzt und so war fast die gesamte Mannschaft von Aufbau bis Abschluss an dieser Kombination beteiligt. Im weiteren Spielverlauf erhöhte schließlich Sascha Weber nach einer Ecke von Lindit Gashi per Kopf auf 4:0. Anschließend ließ man die Zügel etwas schleifen und ließ zunehmend Laufbereitschaft und Konzentration vermissen. Der Gast kam nun zu seinen Chancen, scheiterte ein paar Mal an Fabio Milicki und mit der besten Gelegenheit am Pfosten. Erst in der Schlussphase zog der SCU noch mal an. Nach Foul an Torsten Ballnus verwandelte Chris Xanthopoulos per Strafstoß zum 5:0. Den Schlusspunkt setzte schließlich Fatih Macit nach einer Flanke von Torsten Ballnus. Insgesamt ein ordentlicher Test bei dem man schon einige gute Aktionen sehen konnte. Da der für Dienstag geplante Test gegen den Bezirksligisten SpVgg. Porz ausfällt, geht es nun erst kommenden Sonntag mit einem Testspiel weiter. Gegner ist dann vor heimischer Kulisse der Bezirksligist VfL Hamm.