SCU II: Hitzepackung

Geschrieben von Mario Gaffke am . Veröffentlicht in Spielberichte 2. Mannschaft

Sonntag 08.05.2016, 26 Spieltag, Kreisliga B Staffel 3

SC Uckerath II - FC Kosova 1:6 (1:2)

Aufstellung:
Leon - Hild, Roth, Krumbach, Plieger - Wagner, Klook, Wiemann, Gülcicek (59. Wosch), Vacha (84. S. Kossack) – Kerstgens (40. Bürgers)

Tore:
0:1 F. Qestaj (33.), 1:1 Hild (39.), 1:2 F. Qestaj (41., Foulelfmeter), 1:3 Janoth (51.), 1:4 F. Qestaj (53.), 1:5 (70.), 1:6 Haxha (86.)

Nach der schwachen Vorstellung in der Vorwoche und dem damit verbundenen Remis beim Tabellenschlusslicht aus Wolsdorf wollte es die "Irschte Reserve" gegen den FC Kosova besser machen. Am Ende sollte das Spiel dem vom Hinspiel gleichen - mit dem Unterschied dass der FC Kosova dieses Mal seine Torchancen nutzte.

Das Spiel begann gleich furios, als nach 12 Minuten ein Angreifer des FC Kosova völlig frei im Uckerather Strafraum zum Torschuss ansetzte, doch Philipp Roth im letzten Moment mit einem super riskanten, aber fairen Tackling dazwischen flog und den Schuss abwehren konnte. Nur wenige Minuten später scheiterten die Gäste per Volleyabnahme am Querbalken. Bei sommerlichen Temperaturen sahen die Zuschauer in der Bubi Gilgen Arena ein Spiel auf ein Tor. Offensiv war von der "Irschten Reserve" Uckerath in der ersten halben Stunde nur wenig zu sehen. Ahmet Gülcicek konnte den ersten Torschuss nach 32 Spielminuten abgeben, doch wurde dieser zur Ecke abgefälscht. Fast im Gegenzug konterten die Gäste die Hausherren über Linksaußen aus. Den Querpass konnte der mitgelaufene Stürmer auf das leere Tor erfolgreich zum 0:1 verwehrten. Der SC Uckerath gab jedoch die passende Antwort. Nach einer guten Passfolge steckte Michael Wagner auf den aufgerückten Innenverteidiger Marcus Hild durch, welcher den Ball artistisch mit der Hacke mitnahm und zum Ausgleich volley ins linke Toreck zimmerte. Ein wirklich sehenswerter Treffer! Nur wenige Minuten später fing sich der SCU dann aber ein weiteres Gegentor. Der Schiedsrichter hatte einen Foulelfmeter gesehen, den der FC Kosova zur erneuten Führung verwandelte. Vor der Pause boten sich dem SC Uckerath noch weitere gute Torchancen, doch ein Gülcicek-Schuss wurde im letzten Moment geblockt und ein Torschuss von Daniel Klook auf der Torlinie geklärt.

Nach der Pause machte die "Irschte Reserve" Uckerath da weiter, wo sie aufgehört hatte. Dominic Bürgers steckte den Ball nach einer guten Kombination auf Björn Wiemann durch, doch verpasste dieser am langen Pfosten. Als einige Minuten später eine Hereingabe von Bürgers an den ausgestreckten Arm vom Kosova-Verteidiger sprang, war vermutlich die Sicht des Schiedsrichters verdeckt, denn der geforderte Elfmeterpfiff zu Gunsten des SCU blieb aus. Stattdessen konterten die Gäste erneut und profitierten von einem Fehler der Innenverteidigung, woraus dann das 1:3 entstehen sollte. Keine 2 Minuten später gab der FC Kosova den Hausherren dann den Gnadenstoß. Nach einem Eckball konnte der Ball nicht entscheidend geklärt werden und ein Spieler der Gäste staubte aus kurzer Distanz zum 1:4 ab. Der SC Uckerath kam weiterhin zu Torchancen, um das Ergebnis zu korrigieren. So flog ein Kopfball von Daniel Klook nur knapp über das Tor, ein Torschuss von Dominic Bürgers konnte vom Torhüter pariert werden und ein Abschluss von Björn Wiemann klatschte an den Innenpfosten und sprang wieder heraus. Die Tore erzielte aber weiterhin der FC Kosova. In der 70. Spielminute per Distanzschuss in den linken Winkel und wenige Minuten vor Abpfiff nach Uckerather-Ballverlust in der Vorwärtsbewegung mit 6 zu 2 Spielern in Überzahl. Das Spiel endete 1:6.

Eine derbe Niederlage für unsere "Irschte Reserve", welche damit in schwacher Form die Rückrunde fortsetzt. Die Leistung wird der eines Herbstmeisters nicht gerecht und so befindet man sich inzwischen zurecht auf Platz 3 - wenn dies nicht noch zu hoch gegriffen ist. Am Pfingstmontag tritt die Mannschaft beim Tabellenvorletzten vom SSV Happerschoß an.