SCU II: Überzahl reicht nicht aus

Geschrieben von Mario Gaffke am . Veröffentlicht in Spielberichte 2. Mannschaft

Sonntag 02.10.2016, 07. Spieltag, Kreisliga B Staffel 3

SV Wahlscheid II - SC Uckerath II 3:0 (1:0)

Aufstellung:
Leon - Gaffke, Krumbach, Schmidt, Peil - Klook, Pieperiet, Plieger (72. Jung), Stöcker, Bürgers (80. Dietrich) – Becker

Tore:
1:0 Fischer (1.), 2:0 Fischer (55.), 3:0 Schwamborn (65.)

Nach dem Punktgewinn im letzten Heimspiel gegen den TSV Dreisel ging es für unsere "Irschte Reserve" an diesem Sonntag zum schweren Auswärtsspiel nach Wahlscheid. Der SV Wahlscheid ist in dieser Saison noch ungeschlagen und steht vor dem Spiel an Tabellenplatz 3.

Mit einer beeindruckenden Zahl an Verletzten, Kranken und Urlaubern wurde Tom Vasen erneut zu einer Umstellung der Startelf gezwungen. So fanden sich mit Gaffke, Krumbach und Bürgers gleich 3 Leute in der Startelf, die zuletzt noch die Sonntage im Lazarett verbrachten und/oder gehörigen Trainingsrückstand mitbrachten. Mit der Vorgabe möglichst lange die Null zu halten, gingen die Jungs in die Partie. Lange sollte diese Zielsetzung aber nicht anhalten, klingelte es doch bereits nach wenigen Sekunden zum ersten Mal im Kasten von SCU Keeper Leon. Nach einem SCU-Ballverlust im Aufbauspiel schalteten die Gastgeber schnell und spielten den Ball in die Schnittstelle der Viererkette, wo Fischer freistehend seine Chance nutzte. Zwar hatten die Hausherren im weiteren Verlauf mehr Spielanteile, kamen jedoch nicht mehr zu klaren Torchancen. Dasselbe Spiel zeigte sich auf der anderen Seite. Zwar kombinierte der SCU teilweise ganz ordentlich über die Außen, doch zwingende Torchancen blieben aus. Kurz vor der Halbzeit sah der Wahlscheider Tondl nach einem Foulspiel gelb-rot.

Das machte unseren Jungs in blau-weiß natürlich Hoffnung für den zweiten Durchgang und so wollte man den Gegner ab sofort früher unter Druck setzen. Das man das bisher noch gar nicht gespielt hatte, wurde dann aber mehr als deutlich. Die Versuche verpufften regelrecht und boten den Gastgebern dann entsprechende Räume zum Kontern. So konnte der Wahlscheider Geisthoff einmal von Linksaußen in den Strafraum ziehen und auf Fischer zum 2:0 querlegen. Einige Minuten später war es Gondorf, der in einer ähnlichen Situation für Schwamborn auflegte. Nach etwas mehr als einer Stunde war die Partie entschieden und der SV Wahlscheid hatte den SC Uckerath in Unterzahl vorgeführt. Zwar kamen Bürgers, Becker und Pieperiet noch zu nennenswerten Torchancen, doch auch diese sollten nicht zu einer Besserung des Ergebnisses führen.